Größe : 62ha
Boden (Statue der Regina) : Löß und Lößlehm
Boden (Sonnenberghäuschen) : Kies mit Lößanteilen

 sonnenberg isonnenberg rot haus

Sehr sonnige Lage die nach Süden exponiert ist. Der Sonnenberg wurde erstmals im Jahre 1314 erwähnt. Durch seine Größe ist er in seiner Bodenstruktur nicht homogen. Man kann Ihn in den oberen (Sonnenberghäuschen), den mittleren (Statue der Regina) und den unteren Sonnenberg (Bunken) unterteilen. Der Boden wird von oben nach unten immer schwerer. Zumeist sind es die Weine aus dem Gebiet des Sonnenberghäuschens, die durch Ihre feinen Aromen und Ihre Frucht auffallen. Die Weine aus dem unteren Sonnenberg (Bunken) bestechen hingegen durch Ihr Volumen.